Energydrinks – Wie gesund sind sie eigentlich?

Sie sollen munter machen und neue Energie verleihen, doch sind Energydrinks wirklich so gesund, wie man behauptet oder schadet es eher, solche geballten Mengen an Koffein, Zucker und Taurin zu sich zu nehmen?

Es reicht ein Blick auf die Zutatenliste und man stellt sich die Frage, was tue ich meinem Körper da eigentlich an? Die Liste der Zutaten ist lang und einige Inhaltsstoffe klingen beinahe exotisch. Der Zuckeranteil von den süßen Muntermachern beträgt fast 10 Prozent, womit sie als Heilkost schon einmal ausscheiden. Betrachtet man einmal den hohen Gehalt an Koffein, so ist es auch nicht mehr verwunderlich, dass diese Drinks anregend auf den Körper wirken, denn in einer Dose befindet sich genausoviel Koffein wie in einer Tasse Kaffee.

Auch wissenschaftliche Studien  aus Schweden und den USA zeigen, dass Energy-Drinks bei weitem nicht so gesund sind, wie man vermutet. Ein Beispiel dafür ist die Studie von J. Kalus und seinem Team vom Henry-Ford-Hospital in Detroit. Eine Woche lang konsumierten 15 Personen zweimal täglich eine Dose dieser Aufputschmittel und es war erschreckend, mit anzusehen, dass ausnahmslos alle Probanden einen deutlich erhöhten Puls- und Blutdruck aufwiesen. Eine weitere Studie berichtet von Probanden an einem amerikanischen College, die nach dem Konsum von Energy-Drinks über Kopfschmerzen und starkes Herzklopfen klagten. Darüberhinaus ist es bis heute fraglich, ob die längerfristige Einnahme von Taurin nicht sogar giftig ist

Aus diesen Gründen wirkt es auch nicht verwunderlich, dass sich das Bundesinstitut für Risikobewertung dafür einsetzt, Etikettenhinweise auf Energy-Flaschen und –Dosen zu platzieren, um vor möglichen Gesundheitsschäden zu warnen. Dabei sollen besonders gefährdete Personengruppen wie Schwangere, Kinder oder koffeinempfindliche Personen angesprochen werden.

Wenn du trotzdem nicht auf deine Portion Energie verzichten möchtest, dann informiere dich aber darüber, welcher der Drinks noch am gesündesten ist oder lass dich professionel von jemandem beraten.

Eure Sara

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährungstips, Trends abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Energydrinks – Wie gesund sind sie eigentlich?

  1. Daniel schreibt:

    Gesund ist sowieso ein dehnbarer Begriff, das Problem ist die Überdosierung, speziell bei Jugendlichen. LEttland und Litauen verbieten den Verkauf an Jugendliche, bei uns wird nicht mal zwischen einem Red Bull und Mineralwasser (Gesetzlich) unterschieden. Foodwatch sieht das richtig, siehe: http://www.borsh.eu/2016/02/02/lettland-beschlie%C3%9Ft-verkaufsverbot-f%C3%BCr-energydrinks-an-jugendliche/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s