Gute Vorsätze richtig planen und dann auch einhalten

Langsam rückt der Jahreswechsel immer näher und damit verbunden auch die guten Vorsätze für das neue Jahr. Viele Menschen setzen sich Ziele, die sie früher nicht erreicht haben und reden sich ein, dass das nächste Jahr auf jeden Fall besser sein wird in Bezug auf persönliche Errungenschaften. Warum viele aber scheitern lässt sich einfach erklären, denn der Misserfolg ist schon vorprogrammiert und liegt in der Natur der Sache.

Warum so viele Menschen ihre guten Vorsätze nicht erreichen und schnell wieder aufgeben liegt nicht unbedingt an der Inkonsequenz oder Disziplinlosigkeit, sondern vielmehr daran, wie die Ziele gesteckt werden. Wer schon beim ersten Schritt Fehler macht wird auch bei den folgenden Etappen wenig erfolgreich sein und deswegen ist es viel wichtiger, bei der Zielsetzung einige Kleinigkeiten zu beachten, als möglichst viel Energie in die Erreichung dieser zu stecken. Denn wer gleich am Anfang alles richtig macht, der wird auch später viel einfacher an seine Ziele kommen. Warum das alles so schwer ist lässt sich mit wenigen Worten erklären: Wir Menschen reagieren auf Veränderungen immer etwas träge und bleiben gern bei Gewohnheiten. So fällt es vielen schwer, wenn Sie sich über Jahre schlechte Gewohnheiten angeeignet haben und diese dann plötzlich ablegen sollen. Daher schaffen es auch viele Personen eben nicht, von heute auf Morgen grundlegende Dinge umzustellen. Wie gesagt kann hier eine gute Planung helfen.

Zu Zielen kann man sich ein paar elementare Dinge merken. So sollten diese vor allem spezifisch sein. Wenn Sie gute Vorsätze für das neue Jahr treffen, dann sollten Sie diese möglichst genau formulieren. Möchten Sie mehr Sport machen? Kein Problem aber definieren Sie am besten ganz genau, was Sie damit meinen. Wie viel ist denn mehr und was ist nach Ihrer Definition eigentlich Sport? Der Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad, das Training im Fitness Studio oder der nächste Marathon. Bei der gesunden Ernährung sieht es ähnlich aus. Versuchen Sie also die Ziele möglichst genau zu beschreiben und halten Sie dies wenn möglich auch schriftlich fest. Dies hat zum einen eine höhere Verbindlichkeit aber zeigt auch eine intensivere Beschäftigung mit dem Thema, da Sie sich etwas mehr Gedanken bei der Formulierung machen müssen. Ein weiterer wichtiger Punkt für gute Ziele und eine hohe Erfolgsaussicht diese zu erreichen ist der Punkt diese messbar zu machen. Bleiben wir bei „mehr Sport“ – dies lässt sich an der Häufigkeit der Termine gut feststellen und kontrollieren. Aber auch der Fortschritt kann gut gemessen werden. Dies stärkt die Motivation und sichert eine kontinuierliche Handlung. Ein weiterer Punkt ist die Erreichbarkeit. Es lohnt sich weder zu schwere Ziele zu setzen als auch zu leichte. Wenn wir keine Aussicht auf Erfolg haben oder das Ziel zu einfach erscheint schindet unsere Motivation. Die größten Anregungen für die Motivation sind Ziele mit einer moderaten Aussicht auf Erfolg, vielleicht so zwischen 40-60%. Versuchen Sie daher nicht zu schwere Vorhaben in die Tat umzusetzen, da ein Scheitern frustriert aber eben auch nicht zu einfache, da uns Kleinigkeiten kaum anspornen. Ein weiterer Punkt ist die regelmäßige Überprüfbarkeit. Diese ist besonders wichtig, um uns bei Laune zu halten. Es wird zwangsläufig passieren, dass Sie ihr Ziel unterwegs irgendwann aus den Augen verlieren oder hinterfragen. Da kann es besonders von Vorteil sein, Fortschritte aufzuzeigen. So bleibt die Motivation erhalten und wir können sehen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Der letzte Punkt ist eine feste Frist. Setzen Sie sich einen Stichtag, bis zu welchem Sie Ihr Ziel erreicht haben sollten. Nur so werden Sie aufhören es vor sich her zu schieben. Sicher kenne Sie noch die Schulzeit in welcher am letzten Tag die Hausaufgaben erledigt wurden. So auch heute noch. Nur wenn ein wenig Druck dahinter steckt steigt auch die Bereitschaft an den Zielen zu arbeiten, bei dem einen mehr dem anderen weniger.

Beherzigen Sie diese Vorschläge und Sie werden nie wieder Probleme haben gesetzte Ziele und gefasste Entschlüsse umzusetzen.

Ihre Sarah

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gute Vorsätze richtig planen und dann auch einhalten

  1. Alon schreibt:

    Guter Artikel! Das wichtigste bei Zielen ist einfach: Inhalt + Ausmaß + Zeit. Nur so lässt sich eine wirkliche Erfolgskontrolle durchführen…;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s